Über uns

Das Projekt enterability – Gründungsberatung für Menschen mit Schwerbehinderung endet im Dezember 2014 erfolgreich nach vierjähriger Modelllaufphase.

 

enterability hat in Sachsen-Anhalt über 100 Menschen mit Behinderung zu ihrer geplanten Existenzgründung intensiv beraten und begleitet. 36 haben den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt – die meisten bis heute erfolgreich. Sie sind jetzt Unternehmer/innen in Sachsen-Anhalt. Über einige unserer Gründer/innen können Sie sich in unserer Gründergalerie informieren. 

Wir haben uns entschieden, die Website zur Dokumentation (und vielleicht auch Inspiration) nicht vom Netz zu nehmen.  

Das Team

Clauda Ducho und Marcus Bittner, Gründungsberater von enterability Sachsen-Anhalt

Für enterability in Sachsen-Anhalt sind Claudia Ducho (Projektbüro Magdeburg) und Marcus Bittner (Projektbüro Halle) zuständig. Beide sind testierte Gründungsberater (VDG). 

Projektleiter ist Manfred Radermacher.

Zum Hintergrund

enterability ist ein Projekt der iq consult gGmbH. enterability baut auf den positiven Erfahrungen aus dem Projekt enterprise mit zielgruppenspezifischer Gründungsberatung auf. Im Sinne des Inclusive Entrepreneurship wird Selbstständigkeit auch denjenigen ermöglicht, die nicht dem klassischen Gründertyp entsprechen. Als deutschlandweites Pilotprojekt 2004 in Berlin gestartet, gilt enterability europaweit als Good Practice.

enterability wurde 2008 als Leuchtturmprojekt vom Rat für Nachhaltigkeit ausgezeichnet.

Seit Anfang 2011 setzt iq consult das Projekt in Sachsen-Anhalt um. In Sachsen-Anhalt wird enterability durch das Ministerium für Gesundheit und Soziales Sachsen-Anhalt und das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt Integrationsamt gefördert.

enterability bietet auch bundesweit Schulungen und Beratungen rund um das Thema "Existenzgründung und Schwerbehinderung" an.

 

 


enterability wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit und Soziales Sachsen-Anhalt